Das Projekt „Gmoabauernlodn“ bietet Landwirten die Möglichkeit, ihre Produkte an einem Ort gebündelt zu vermarkten. Diese Vereinigung bietet folgende Vorteile für Produzenten: große Produktvielfalt, ansehnlicher Verkaufsraum, großer Kundenstock, Werbung für die einzelnen Betriebe.

Positive Aspekte für Konsumenten sind der zentral gelegene Verkaufsraum (im Ortszentrum mit Bahnhofsnähe), regionale Produkte direkt vom Bauern, großes Sortiment an heimischen Produkten (Transparenz der Lebensmittel), Nachhaltigkeit.

Für die Umsetzung wird ein Verkaufslokal in der Gemeinde Kreuzstetten gemietet und mit Inventar (Holzregale, Kühlschränke, Reklamematerial, usw.) ausgestattet. Der Laden wird auf Selbstbedienungsbasis mit flexiblen Öffnungszeiten (Mo bis So von 6 bis 22 Uhr) geführt.

Grundlage des Projektes ist die Gründung eines Vereins, mit den Produzenten als zahlende Mitglieder. Die Verkaufsflächen werden den einzelnen Produzenten zur Verfügung gestellt. Die Mitgliedsbeiträge werden verwendet, um Miete und weitere laufende Kosten zu tilgen.

Regionalität, Qualität und Diversität der Produkte stehen im Zentrum und sollen durch Transparenz der einzelnen Hersteller für den Kunden klar ersichtlich sein. Die Nachhaltigkeit des Projektes aufgrund kurzer Transportwege und der Zentralisierung von Produkten unterschiedlicher Bauern, ist ein weiterer positiver Aspekt.

Geplante Werbeaktivitäten für den Gmoabauernlodn sollen für jedes Mitglied und Direktvermarkter positive Auswikrungen haben.

Text von: www.weinviertelost.at/projekte/projektdetails

 

Über das Projekt „Gmoabauernlodn“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.